Datenschutzerklärung


1. Allgemeine Hinweise

Die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist eine europäische Verordnung, die die Verarbeitung personenbezogener Daten regelt. Diese soll den Schutz personenbezogener Daten in der Europäischen Union sicherstellen. Da uns der Schutz Ihrer Daten und damit einhergehend Ihrer Privatsphäre sehr wichtig ist, verarbeiten wir vom ibz Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben.

2. Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist das Internationale Begegnungszentrum Karlsruhe e.V., Kaiserallee 12 d, 76133 Karlsruhe.

3. Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zu nachfolgenden Zwecken:
a) als Mitglied in unserem Verein, verarbeiten wir Ihre personenbezogen Daten (Name, Firmenname, Anschrift, Kontoinformationen, Höhe des Mitgliedsbeitrags sowie die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse) zur Anbahnung, Durchführung und Beendigung des Mitgliedschaftsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Wir verlinken
Ihren Internetauftritt auf unsere Web-Seite;
b) sofern Sie uns eine Spende zukommen lassen möchten, verarbeiten wir Ihre die Daten (Vor- und Nachname, Firmenname, Anschrift, Kontoinformationen, ggfs. Telefonnummer und E-Mail-Adresse) (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO);
c) sofern Sie sich für unsere Arbeit interessieren und / oder sich insbesondere für unser Newsletter-Abonnement entscheiden, verarbeiten wir Ihre allgemeinen Daten wie Name, Anschrift, Telefon, E-Mail-Adresse zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der regelmäßigen Benachrichtigung über unsere aktuelle Arbeit sowie Spenden- und Unterschriftenaktionen, die dazu dienen, den satzungsmäßigen Vereinszweck –Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens– zu fördern (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).
Eine über die vorbenannten Zwecke hinausgehende Verarbeitung, insbesondere die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, erfolgt nur soweit Sie diesbezüglich ausdrücklich eingewilligt haben und kein rechtzeitiger Widerspruch erfolgt ist oder aber, soweit wir dazu gesetzlich oder durch richterlichen Beschluss verpflichtet werden (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO);
d) sofern Sie Mieter von Räumlichkeiten in unserem Haus sind, verarbeiten wir Ihre personenbezogen Daten (Name, Firmenname, Anschrift, Kontoinformationen sowie die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse) zur
Anbahnung, Durchführung und Beendigung des Mietvertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

5. Empfänger Ihrer Daten

Empfänger Ihrer Daten sind innerhalb unserer Organisation Beschäftigte, welche nach einem abgestuften Berechtigungskonzept Ihre Daten zu den oben genannten Zwecken erforderlichenfalls verarbeiten müssen.
Daneben können gegebenenfalls sogenannte Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO Ihre Daten im Zuge einer Dienstleisterfunktion erhalten, wie IT-Service-Dienstleister. Alle unsere Dienstleister verarbeiten auftragsweise
Daten ausschließlich innerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraum und werden vertraglich zu angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes sowie zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet. Eine Datenverarbeitung in einem sogenannten Drittstaat findet nicht statt. Für Massenversendungen (z.B. für den Newsletter) bedienen wir uns eines
Dienstleisters wie CleverReach. Hierfür wird die E-Mailadresse gespeichert und verarbeitet.

6. Dauer der Speicherung und Löschung der Daten

Ihre Daten werden nur solange gespeichert, wie es für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen uns zur Speicherung verpflichten.
a) Nachdem das Mitgliedschaftsverhältnis beendet wurde, werden Ihre Daten für eine weitere Verarbeitung gelöscht soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist entgegensteht.
b) Sofern Sie bei uns gespendet haben, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten nachdem das Vertragsverhältnis beendet ist und sämtliche Ansprüche beiderseits verjährt sind und auch keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten mehr bestehen.
c) Beim Ende des Bezugs unseres Newsletters oder unseres Veranstaltungsprogramms, bzw. wenn Sie uns kein weiteres Interesse an unserer Arbeit angezeigt haben, werden Ihre E-Mail-Adresse bzw. postalische Adresse gelöscht, sobald Sie das Abonnement durch Abmeldung beenden, außer es liegt beispielsweise eine anderweitige gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung dieses personenbezogenen Datums vor, beispielsweise beim Bestehen einer Mitgliedschaft (vgl. oben).

7. Kein Profiling

Zur Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung. Sollten wir derartige Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht für eine Profilbildung (Scoring) verarbeitet.

8. Folgen der Nichtbereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten zu den vorbezeichneten Zwecken zur Verfügung zu stellen. Im Falle, dass Sie von einer Zurverfügungstellung absehen, können wir jedoch keine Informationen (z.B.: Newsletter oder das Veranstaltungsprogramm) garantieren. Soweit Verträge betroffen sind können wir keine Vereinbarungen mit Ihnen treffen.

9. Ihre Rechte

Das Datenschutzrecht sieht umfangreiche Betroffenenrechte vor, welche wir in jedem Stadium der Datenverarbeitung gewährleisten. Die nachfolgenden Rechte können Sie durch formlose Mitteilung in Textform uns gegenüber (info@ibz-karlsruhe.de) ausüben.
a) Auskunft, Berichtigung, Löschung etc. Sie haben das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten, das Recht
auf Einschränkung der Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.
b) Widerspruchsrecht gegen Direktmarketing etc.
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Insbesondere steht Ihnen das Recht zu, den Direktmarketingmaßnahmen zu widersprechen.
c) Widerrufsrecht
Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, diese uns gegenüber zu widerrufen. Die Rechtsmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird dadurch nicht berührt.
d) Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Ihnen steht zu, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die zuständige Aufsichtsbehörde für das ibz ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz
Königstr. 10a
70173 Stuttgart.